Hochbeete in der Wilhelminenaue

Aufwertung der Hochbeete in der Wilhelminenaue

Auf kleinstem Raum größte Vielfalt erleben - das ist bei den Hochbeeten in der Wilhelminenaue* seit Sommer 2019 möglich!

Innerhalb eines Tages gestalteten wir die Beete strukturreich und insektenfreundlich um. Mit Back-, Diabas- und Sandsteinen, Totholz, jeder Menge Sand und heimischen Blühpflanzen zeigen die Beete, dass auch im kleinen Garten oder auf dem Balkon etwas zur Förderung von Biodiversität getan werden kann.

Von Vorteil ist auch der geringe Pflegeaufwand der Beete: Es genügt sie 1-2 Mal im Jahr zurückzuschneiden und die Biomasse zu entfernen. Da Wildpflanzen sehr robost sind, muss so gut wie nie gegossen werden (ausgenommen in der Anfangsphase).

*Die Hochbeete befinden sich in der Nähe des Hammerstätter Sees direkt hinter den Volleyballplätzen in der Wilhelminenaue.

Schreibe einen Kommentar